Home » Hausmittel gegen Blähungen

Tee gegen Blähungen

22 January 2013 No Comment

Mit natürlich wirkenden Tee Blähungen behandeln

Tee gegen Blähungen

Sie haben Verdauungsbeschwerden und auftretende Blähungen? Dann könnten Naturkräfte im Tee helfen!

Sie haben manchmal Probleme mit Blähungen (Flatulenz) und wissen nicht so richtig, was sie dagegen tun sollen? Dann versuchen Sie doch einmal natürlich wirkende Tees gegen Blähungen!

Dazu gehören beispielsweise Teesorten, die Fenchel, Anis oder Kümmel beinhalten.

Wie kommt es eigentlich zu Blähungen?

Die unangenehmen Blähungen entstehen, wenn sich im Magen-Darm-Trakt zu viele Gase ansammeln. Diese erzeugen ein Gefühl von Völle und Druck im Bauch. Wichtig ist jetzt, dass die Gase den Körper wieder verlassen.

Gegen Blähungen im Bauch helfen am besten verschiedene Kräuter- und Gewürztees.

Oft sind verschiedene Kohlsorten, Zwiebeln oder Hülsenfrüchte Verursacher von Blähungen. Vielleicht kennen Sie ja die Auslöser ihrer Beschwerden? Falls nicht, dann schreiben Sie sich doch einfach einmal auf, was sie gegessen haben. So finden Sie relative schnell die Verursacher Ihrer Blähungen heraus.

Wie schon kurz erwähnt, helfen besoners gut die natürliche Kräuter Fenchel, Anis oder Kümmel, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe effektiv gegen Blähungen wirken.

Alle drei können separat als Tee zubereitet oder aber auch miteinander kombiniert werden.

Fencheltee gegen Blähungen

Fencheltee ist ein schon sehr lange bewährtes Hausmittel gegen Bauchweh und Blähungen. Besonders bei Säuglingen und Kleinkinder wird Fenchel gern als ätherisches Öl zum Einreiben verwendet.

Fenchel enthält viele verschiedene Wirkstoffe, unter anderem Fenchon und Anethol (wie auch Anis). Er lindert Blähungen und Krämpfe, fördert die Verdauung, regt den Appetit an und hemmt Entzündungen.

Für den Fencheltee einen guten Esslöffel zerstoßene Fenchelsamen mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen. Zehn bis 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und abseihen. Nach Belieben mit etwas Honig süßen. Bis zu drei Tassen über den Tag verteilt trinken. Säuglingen und Kleinkindern können den Tee auch mit Milch oder Brei gemischt trinken.

Achtung: Das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz warnt besonders für Kinder vor einem regelmäßigen Konsum von Fencheltee über längere Zeit. Denn die im Fenchel enthaltenen ätherischen Öle Estragol und Methyleugenol sind möglicherweise krebserregend. Eine konkrete Gesundheitsgefährdung des Menschen ist allerdings nicht belegt.

Anistee gegen Blähungen

Anis löst Krämpfe und gilt deshalb traditionell als Heilmittel gegen Blähungen. Verwendet werden die Anisfrüchte, die wie Samen aussehen. Sie enthalten Anisöl mit dem Wirkstoff Anethol. Anis soll die Drüsen im Magen anregen, mehr Magensaft zu produzieren, und so die Verdauung fördern.

Für den Anistee einen halben Teelöffel getrocknete, zerstoßene Anisfrüchte mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen. Dann zehn bis 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und anschließend abseihen. Täglich bis zu drei Tassen davon trinken. Säuglingen und Kleinkindern einen Teelöffel des Tees in die Milchflasche geben.

Kümmeltee gegen Blähungen

Kümmel hat durch seine ätherischen Öle mit dem Hauptinhaltsstoff Carvon eine positive Wirkung auf den gesamten Magen-Darm-Trakt. Vor allem bei Blähungen kann er schnelle Linderung verschaffen, denn er löst Krämpfe und fördert die Verdauung. Außerdem soll Carvon das Wachstum von Bakterien hemmen. Traditionell verwenden Köche Kümmel auch schon vorsorglich bei der Zubereitung von schwer verdaulichen oder blähenden Speisen (zum Beispiel Krautsalat).

Für den Kümmeltee einen Teelöffel Kümmelkörner in einer Tasse mit kochendem Wasser zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen. Dann die Kümmelkörner abseihen. Für eine optimale Wirkung sollte der Kümmeltee ungesüßt und möglichst heiß in kleinen Schlucken getrunken werden.

Wer den starken Geschmack von Kümmel nicht mag, kann das Gewürz auch mit Fenchel und/oder Anis kombinieren. Besonders zu empfehlen ist die Kombination Kümmel-Anis-Fenchel für Säuglinge.

Versuchen Sie doch einmal einen dieser Teesorten, um ihre Probleme mit Blähungen zu lösen. Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen Thomas von Ratgeber-Hausmittel.Info

Quelle: focus.de/gesundheit/ratgeber/verdauung

Zum Seitenanfang von Tee gegen Blähungen

Infos bei Wikipedia:
Weitere Infos über Krampfadern bei Wikipedia

Infos bei Google:
Suchergebnisse bei Google zu Blähungen

Tee gegen Blähungen!