Home » Hausmittel gegen Schnupfen

Fünf der wirkungsvollsten Hausmittel gegen Schnupfen

20 September 2012 No Comment

Mit 5 kraftvollen natürlichen Heilmitteln Schnupfenbeschwerden behandeln!

Fünf der wirkungsvollsten Hausmittel gegen Schnupfen

Mildere mit natürlichen Hausmitteln deine Schupfenbeschwerden

Der Sommer ist vorbei und damit droht uns leider wieder einmal Zeit unangenehmer Erkältungen.

Der Herbst mit seinen wechselnden Temperaturen, angefangen vom Sonnenschein bis hin zu ersten kühlen Nächten verführt schnell dazu, sich falsch anziehen und sich ruckzuck eine Unterkühlung zuzuziehen.

Deshalb kann man ruhig sagen, der nächste Schnupfen kommt bestimmt. Er wird uns nicht nur mit Husten, Schnupfen und Heiserkeit begleiten, sondern auch wieder mal beweisen, dass wir Wetter und Natur nie unterschätzen sollten.

Umso wichtiger ist es, viele natürliche, schnell umzusetzende Mittelchen parat zu haben, die dir dabei helfen, den Schnupfen und andere Erkältungssymptome schnell loszuwerden.

Der Schnupfen ist meist das Hauptsymptom einer einhergehenden Erkältung

Der Schnupfen ist meist das Hauptsymptom einer einhergehenden Erkältung. Nicht selten beginnen die Symptome mit einem Kitzeln und Brennen in der Nase. Und kurze Zeit später fängt sie auch schon an zu laufen.

Die Hauptursache des gehäuften Auftretens in den Herbst- und Wintermonaten liegt oft in der trockenen Raumluft. Die Nasenschleimhaut trocknet aus und ist somit nicht mehr voll funktionsfähig. Viren haben es somit einfacher sich anzusiedeln und auszubreiten.

Altbewährte Hausmittel helfen häufig am Besten

Wenn es sich beispielsweise um wässrigen, klaren Schleim handelt, lässt sich der Schnupfen oft mit altbewährten Mitteln mildern. Unsere Großeltern erzielten bereits mit diversen Hausmittelchen oft bessere Ergebnisse in der Symptombehandlung, als die heute erhältlichen Tabletten, Tropfen und Sprays. Und das ohne Nebenwirkungen!

Sollte der Nasenschleim jedoch dicker und insbesondere gelber und grüner werden, so haben sich vermutlich zu den Schnupfenviren auch Bakterien hinzugesellt.

Es besteht die Gefahr, dass sich aus einem harmlosen Schnupfen ein grippaler Infekt entwickelt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte man dann doch einen Arzt aufsuchen.

Aber was hilft wirkungsvoll gegen Schnupfen, ohne gleich die chemische Keule auszupacken? Hier fünf hervorragende Tipps gegen eine laufende Nase.

  • Inhalationen aus Kamille und Salzbestandteilen
  • Ein sehr wirkungsvolles Hausmittel gegen Schnupfenbegleiterscheinungen sind Dampfbäder, die auch Inhalationen genannt werden.

    Durch die Inhalation von Kamille und Salz werden die Atemwege befeuchtet und das Atmen enorm erleichtert. Die Kamille hemmt Entzündungen und wirkt desinfizierend. Das Salz hat eine schleimlösende Wirkung.

    Eine Tinktur mit Kamille und Salz ist schnell hergestellt.

    Nimm zwei Liter kochendem Wasser, in dem du eine Hand voll Kamillenblüten und drei Esslöffel Salz einrührst.

    Nun nimmst du dir entweder eine Schüssel, in die du diese Lösung gibt oder einen handelsüblichen Inhalator, um die Dämpfe des Dampfbades zu inhalieren.

    Andere ätherische Öle, die du hier ergänzen kannst und die sich hervorragend zur Behandlung von Schnupfensymptomen eignen sind Pfefferminze, Eukalyptus und Thymian.

  • Schwellungen der Nasenschleimhaut mit Kamilletropfen behandeln
  • Nasentropfen aus den ätherischen Ölen der Kamille lassen die entzündeten Nasenschleimhäute abschwellen. Das Einträufeln der Tropfen sollte alle zwei Stunden erfolgen. Für die Herstellung werden zwei Teelöffel Traubenzucker in 50 ml verdünnter Kamillentinktur oder auch Kamillentee aufgelöst.

  • Getränkte Taschentücher (Schnüffelwatte) mildern Schnupfenbeschwerden
  • Um eine freie Nase zu bekommen, kann man auch mehrmals täglich an einem getränkten Wattebausch riechen beziehungsweise einem getränktes Tempotaschentuch.

    Dazu einfach das entsprechende ätherische Öl auf ein Tempotaschenbuch träufeln und in einer wasserfeste kleine Hülle stecken, damit die ätherische Öle nicht so schnell verdampfen.

  • Wärmewechselbad unterstützen die Durchblutung und optimieren einer Selbstheilungskräfte
  • In ein Waschbecken warmes Wasser einfüllen und die Unterarme hineinlegen. Dann heißes Wasser zuführen. Die Arme danach kalt abwaschen oder abduschen.

    Den Vorgang über einen Zeitraum von 15 Minuten mehrmals wiederholen. Dieses Wärmewechselbad fördert die Durchblutung und unterstützt die Selbstheilungskräfte. Dieser Vorgang kann auch mit den Waden durchgeführt werden.

  • Majoransalbe
  • Majoransalbe abends auf die Brust verteilen und mit einem Tuch umwickeln (ansonsten verschmiert die Salbe Bettwäsche bzw. den Schlafanzug). Für die Herstellung einer Majoransalbe werden gut 20 g Majoran und 80 g Butter oder Vaselin benötigt.

    Dieser kleinen Mischung können auch nach Belieben noch einige Tropfen Eukalyptus oder anderer ätherische Öle hinzugegeben werden.

    Ein paar weitere Artikel, die sich mit natürlichen Heilmitteln gegen Erkältungsbeschwerden beschäftigen, findest du hier:

    Klick Hier, um zu erfahren, wie Schwarzkümmelöl helfen kann!

    Hier erfährst du, warum Zink eine so wichtige Rolle bei der schnellen Heilung von Erkältungskrankheiten spielt!

    Lese hier, warum Dampfbäder eine der wirkungsvollsten Heilmethoden zur Behandlung von Schnupfen und Husten ist!

    Das allerbeste Mittel gegen Schnupfen ist jedoch ein besonders gutes und starkes Immunsystem, dass die Krankheitserreger von ganz allein bekämpftund einen Schnupfen gar nicht erst zulässt beziehungsweise innerhalb von wenigen Tagen abwehrt.

Sport und ausgewogene Ernährung stärken dein Immunssystem

Mit ein wenig Sport und regelmäßige Bewegung in frischer Luft halten Sie Ihren Körper leistungsfähig und ihr Immunsystem aktiv.

Eine abwechslungsreiche Ernährung mit genügend Vitamine, Mineralien und Mineralstoffen sorgt dafür, dass dein Körper immer mit allen notwendigen Nährstoffen perfekt versorgt wird.

Noch besser als einen Schnupfen bekämpfen zu müssen, ist es natürlich, diesen erst gar nicht zu bekommen und den kommenden Herbst und langen Winter erkältungsfrei zu überstehen.

In diesem Sinne wünsch dir das Team von Ratgeber-Hausmittel.Info eine beschwerdefreie kalte Jahreszeit und falls es doch zu einem kleinen Schnupfen kommen sollte, dann helfen dir ja vielleicht unsere fünf wirkungsvollsten Hausmittel gegen Schnupfen.

Danke für deinen Besuch, bis demnächst Thomas von Ratgeber-Hausmittel.Info.

Zum Seitenanfang von Fünf der wirkungsvollsten Hausmittel gegen Schnupfen

Infos bei Wikipedia:
Finde weitere Infos gegen Schnupfenbeschwerden bei Wikipedia

Infos bei Google:
Suche weitere Beiträge bei Google zu Hausmittel gegen Schnupfen

Fünf der wirkungsvollsten Hausmittel gegen Schnupfen!

 

Suchbegriffe Ratgeber Hausmittel

  • gelber nasenschleim
  • gelber rotz
  • gelber schnupfen
  • gelber schleim
  • schnupfen gelber schleim
  • grüner schnupfen hausmittel
  • grüner schleim nase hausmittel
  • schnupfen gelb
  • schnupfen mit gelbem schleim
  • schnupfen klarer schleim